Jan 07

Worauf man bei der Festgeldanlage achten sollte

Beim Festgeld legt der Anleger sein Geld für einen bestimmten Zeitraum fest an. Dafür bekommt er einen festgeschriebenen Zinssatz gezahlt. Diese Form der Anlage ist äußerst sicher, da die Zinsen garantiert werden. Allerdings müssen sich die Anleger bewusst werden, dass sie für diesen Zeitraum auf ihr Geld verzichten müssen.

Geld anlegenHeute bietet jede Bank und Sparkasse Festgeldkonten an und die Kunden haben oft die Qual der Wahl. Welches Festgeldkonto ist denn nun das optimalste? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, sondern hängt in erster Linie von den Wünschen der Anleger ab. Wenn man sein Geld auf einem Festgeldkonto anlegen möchte, dann sollte man vor der Entscheidung für einen Anbieter einen Vergleich der aktuellen Zinsen auf Festgeldkonten machen, um das optimalste Produkt zu finden.

Nicht nur Zinsen sind wichtig

In erster Linie zählen hierbei natürlich die Zinsen, die möglichst hoch sein sollen. Genauso wichtig sind jedoch auch eventuell anfallende Gebühren, viele Anbieter bieten heute Festgeldkonten ohne jegliche Gebühren an.

Des weiteren sollte man als Anleger auf eine 100prozentige Einlagesicherung achten, was von den meisten deutschen Banken heute standardmäßig gewährt wird. Anders sieht es da oft bei ausländischen Banken aus. Viele Anbieter verlangen darüber hinaus einen Mindestanlagebetrag und setzen zum Teil einen Höchstanlagebetrag fest, der maximal angelegt werden kann.

Wer Geld anlegen möchte, sollte vorher einen Festgeld oder Kapitalanlage Vergleich bei www.GELD-anlegen.eu machen, denn es gibt auch heute noch interessante Alternativen. Dabei sollte man sich als Anleger zuvor überlegen, welchen Betrag man fest anlegen möchte und für welchen Zeitraum man auf diesen verzichten kann. Grundsätzlich gilt hierbei in der Regel, je länger die Laufzeit des Festgeldes, desto höher fällt auch der Zinssatz aus.

Mit diesen selbst gegebenen Vorgaben ist der Vergleich zwischen den Anbietern sehr einfach. Nun hat man zwei Möglichkeiten einen Vergleich vorzunehmen. Entweder sucht man nun mehrere Banken und Sparkassen auf und lässt sich ein entsprechendes Angebot unterbreiten. Lassen Sie sich dieses von der Bank einfach ausdrucken, so hat man zu Hause in aller Ruhe die Möglichkeit die Angebote zu vergleichen. Wichtig ist, dass man dabei immer dieselben Vorgaben macht, also gleicher Anlagebetrag und gleiche Laufzeit, nur so kann ein optimaler Festgeld Vergleich vorgenommen werden.

Ein Vergleich im Internet ist bequemer

Der Besuch der Banken erfordert natürlich einen erheblichen Zeitaufwand, den man einsparen kann, wenn man einen Online Vergleich vornimmt. Der Vorteil hierbei liegt, dass auch die Angebote von vielen Direktbanken berücksichtigt werden, die vor Ort keine Filialen haben, aber aufgrund dessen häufig hohe Zinssätze gewähren, da sie auf diese Weise Kosten einsparen.

Im Internet findet man eine Reihe von Webseiten, auf denen ein Vergleich innerhalb von Sekunden durchgeführt wird, immer mit den aktuellsten Zinssätzen. Hierzu gibt man nur seinen Anlagebetrag und den gewünschten Anlagezeitraum ein und erhält nach absenden der Informationen eine genaue Übersicht der Anbieter mit aktuellen Konditionen. Meist findet man hier auch einen Link, über den das Festgeld direkt abgeschlossen werden kann oder welcher einen auf die Seite des jeweiligen Anbieters führt.